Es war einmal ein Weltraum ... und genau für diesen wurde OUTLAST® erfunden

Viele Kinder, vor yallem Jungen, möchten heutzutage Astronaut werden. Kennen Sie irgendwelche Astronautengeschichten? Sie können zum Beispiel diese erzählen.

Es war einmal ein Astronaut, und wenn der Astronaut sein Raumschiff verlässt, bewegt er sich bei extremen Temperaturen. Daher musste die NASA ein Material entwickeln, das seinen thermischen Komfort sowohl bei hoher Hitze als auch bei sehr starkem Frost aufrechterhalten kann. 
Damit ihm weder heiß noch kalt ist. Damit dieses Material den Körper des Astronauten nach Bedarf erwärmen oder abkühlen kann. 
Und das ist gelungen. Die Entwicklung dieses Materials begann 1988. Es wurde Outlast® benannt. Geschickte Näherinnen nähten dieses Material in die Handschuhe und in den Anzug ein und der Astronaut fühlte sich wohl. 

POTENZIAL
Aber die Geschichte hört hier nicht auf. Da Outlast® hervorragende Eigenschaften aufwies, leicht zu warten war und seine Herstellung nicht so teuer und sein Anwendungsspektrum in der Textilindustrie breit war, wurde schnell klar, dass Outlast® nicht nur in Astronautenhandschuhen seinen Einsatz findet, sondern ein hohes Potenzial für die Verwendung durch die breite Öffentlichkeit hat. 

KOMMERZIELLE NUTZUNG
Im Jahr 1991 erwirbt Outlast Technologies, Inc. ein Patent für die kommerzielle Nutzung der Technologie und sucht nach Möglichkeiten, wo Outlast® nützlich sein könnte. Es zeigt sich, dass Outlast® überall dort großartig ist, wo der Mensch mit Temperaturschwankungen umgehen muss. 1998 wurde die erste Bekleidung mit der revolutionären Outlast®-Schicht auf den Markt gebracht. Seitdem wird Outlast® hauptsächlich in der Bekleidungsindustrie eingesetzt. Es wird jedoch auch im Gesundheitswesen, in der Industrie und in der Armee eingesetzt. 

Please log in again

We are sorry for interrupting your flow. Your CSRF token is probably not valid anymore. To keep your e-shop secure, we need you to log in again.

Thank you for your understanding.

Login